Siebenbürgerheim Lechbruck
Sie befinden sich auf

Soziale Betreuung

Für alle Bewohner des Hauses werden Grundlagen geschaffen, in sämtlichen Bereichen des Lebens Anregung und Unterstützung zu erhalten. Alle Bewohner haben die Möglichkeit, sich informieren und beraten zu lassen und an den, nach  ihren Bedürfnissen orientierten Angeboten teilzunehmen.

Die soziale Betreuung und Beratung in unserer Einrichtung erfolgt durch die Mitarbeiter der Verwaltung, durch die Heimleitung, Pflegedienstleitung, staatlich anerkannte AltenpflegerInnen und Betreuunsassistent/Innen

Durch eine geregelte Tagesstruktur für alle Bewohner, d.h. feste Essenszeiten mit spezifischen Ritualen und Ruhezeiten, fördern wir die Orientierung und vermitteln Sicherheit.
Über Beschäftigungsangebote wird durch einen Aushang, der wöchentlich aktualisiert wird, informiert.
Zudem finden in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen statt, die zusätzlich durch mündliche Ansagen und Aushänge bekannt gegeben werden.

Kulturelle Angebote und psychosoziale Betreuungsangebote

In unserer Einrichtung werden regelmäßig kulturelle Angebote/Veranstaltungen durchgeführt und christliche Feste im Jahreskreis gefeiert.

Wöchentlich stattfindende Gruppenaktivitäten:
- Spielrunde
- Gedächtnistraining
- Seniorengymnastik
- Singkreis
- Kreative Gestaltung
- Möglichkeit der Teilnahme am Gottesdienst mit Hol-Bringdienst in der evangelischen Kirche Lechbruck
- Fahrt mit dem Heimbus (2 x wöchentlich) nach Lechbruck, z.B. Einkaufen, Friseur, Apotheke

14-tägig stattfindende Gruppenangebote:
- Diavorträge
- Gesprächskreis
- Gottesdienste,  katholisch und evangelisch

Weitere Gruppenangebote
- bereichsinterene Feste z.B. Nikolausfeier, Weihnachtsfeier
- Ausflüge im Sommer
- Basteln im Jahreskreis
- Gemeinsame Feste im Jahreskreis, z.B. Fasching, Sommerfest
- im Sommer, Nutzung des hauseigenen Swimmingpools im Außenbereich

Einzelangebote
- Einzelgespräche nach Bedarf
- Enzelaktivitäten nach Bedarf

Gesprächs- und Beratungangebote

In unserem Haus werden folgende Gespräche und Beratungsgespräche durchgeführt.

- Heimeinzugsgespräch
  Informations- und Kontaktgespräch vor Einzug und beim Einzug in die Einrichtung
- Bewohnergespräche, Bewohnerberatung
  Einzelgespräche bei Problemen, auf Wunsch der Bewohner, auf Anregung/Hinweis von Pflegemitarbeitern oder
  Angehörigen  und aufgrund eigener Erkenntnisse
- Biographiegespräch
  Ableitung der notwendigen psychosozialen Betreuungsmaßnahmen
- Angehörigengespräche
  Auf Wunsch der Angehörigen, auf Anregung der Pflegemitarbeiter und aufgrund eigener Erkenntnisse

Sowohl Bewohner, als auch Mitarbeiter, unabhängig von ihrer Konfession, können seelsorgerisch betreut werden oder an angebotenen Gottesdiensten teilnehmen.
Im Bedarfsfall, bietet der Hospizverein Füssen an, betroffene Bewohner zu begleiten.

Angehörigenarbeit bildet die Basis einer sozialen und kommunikativen Verständnisarbeit zwischen Angehörigen, Bewohnern und Mitarbeitern. Daher ist es uns wichtig den Kontakt zu den Angehörigen zu pflegen und zu fördern.
Unser Ziel ist die Angehörigen als Kooperationspartner zu gewinnen, sie in das soziale Geschehen einzubinden

.